Wie kann ein Unternehmen von der Digitalisierung profitieren?

Für viele Firmen ist digitales Arbeiten nicht mehr wegzudenken. Papierbüros, wie es sie früher einmal gab, haben ihr Dasein längst verfristet, so dass auch Krisenzeiten unproblematisch überwunden werden können. Und dennoch gibt es Firmen, zu denen die Digitalisierung noch nicht ganz durchgedrungen ist. Wie kann ein Unternehmen von der Digitalisierung profitieren und welche Vorteile es dabei gibt, liegt beinahe auf der Hand.

Weltweit arbeiten – Das Internet macht es möglich

Das Internet ist für viele ein Fluch, aber für die überwiegende Bevölkerung ein Segen. Was einst verteufelt wurde, bietet uns heutzutage viele Arbeits- und damit auch zahlreiche Vernetzungsmöglichkeiten. Und auch Home-Office, digitale Sitzungen und Meetings wären ohne das Internet nicht möglich. Wer will nicht gerne das Gesicht seines Geschäftspartners oder Kunden sehen?

Was ist eigentlich digitales Arbeiten?

Digitales Arbeiten bedeutet, dass wir von überall aus arbeiten können. Dies setzt voraus, dass ein Unternehmen so strukturiert ist, dass alle Mitarbeiter im Idealfall kein Papier mehr zur Hand haben müssen. Arbeitsprozesse zu digitalisieren bedeutet, dass Vorgänge verschlankt werden und weniger bürokratischen Verwaltungsakt erfordern. Das macht es theoretisch möglich, von überall aus auf der Welt zu arbeiten.

Digitales Arbeiten ermöglicht es, Arbeitsprozesse unabhängiger zu gestalten, so dass Wartezeiten auf Kollegen und ganze Abteilungen wegfallen. Und nicht zuletzt ermöglicht digitales Arbeiten ein großes Maß an Flexibilität.

Karriere-Push durch digitales Arbeiten?

Wie bereits erwähnt, bietet das Internet viele Möglichkeiten, natürlich auch zur Vernetzung. Genau wie ein Lokalitäten-Wechsel. Je nach Branche, in der jemand tätig ist, kann dies selbstverständlich auch einen Schub für die Karriere bedeuten.

Die einfachere Erreichbarkeit, ohne vor Ort sein zu müssen, macht einen Karriere-Push möglich. Und auch als Unternehmer ist es natürlich ein großer Vorteil, aufgrund der vielen Möglichkeiten durch das Internet, die Mitarbeiter besser und einfacher erreichen zu können.

Digitale Arbeitsplätze steigern die Produktivität von Mitarbeitern

Eine Digitalisierung von Arbeitsprozessen bedeutet möglicherweise viel Arbeit für eine Firma, die seit vielen Jahren mit Papier arbeitet. Und natürlich gibt es Mitarbeiter, die von Umstellungen nicht begeistert sind, die bereits seit vielen Jahren mit denselben Mustern und Strukturen arbeiten und ungern aus ihren Gewohnheiten herausgerissen werden wollen.

Dennoch lohnt sich dieser Kraftakt langfristig, natürlich auch für Gewohnheitstiere. Denn wenn die Umstellung erst einmal erfolgt ist, ist es möglich, flexibler zu arbeiten, Arbeitsprozesse schneller abzuarbeiten und ermöglicht dadurch eine ganz neue Arbeitsweise mit mehr Ordnung und System.

Zudem werden Mitarbeiter weniger während ihrer Arbeit abgelenkt oder gar gestört. Langfristig steigt damit die Produktivität der Mitarbeiter durch mehr Zufriedenheit, mehr Flexibilität und natürlich aufgrund von systematischem Arbeiten.

Zusammenfassung von Vor- und Nachteilen von digitalen Arbeitsplätzen

 Pro

  • zeitlich flexibleres Arbeiten
  • örtlich flexibleres Arbeiten
  • Sicherung von Arbeitsplätzen in Krisenzeiten
  • einfache Erschließung von Neuen Kontakten
  • Verschlankung von Arbeitsprozessen
  • effizienteres Arbeiten möglich
  • mehr Zufriedenheit von Mitarbeitern, dadurch Leistungssteigerung

 Kontra

  • Umstellung von alten Strukturen bedeuten viel Arbeit und Zeit
  • Investment in technische Geräte erforderlich
  • Ältere Mitarbeiter tun sich schwer, werden vielleicht unzufrieden
  • weniger persönliche Kontrolle über das Geschehen

Fazit

Langfristig gesehen ist die Digitalisierung unsere Zukunft. Es liegt in der Hand von jedem selbst, das Beste aus dieser Chance herauszuholen. Sollte hierfür ein Investment nötig sein, gleich ob dieses materieller Herkunft ist oder Zeit und Nerven bedeutet, sollte man sich bewusst sein, dass es eine langfristige Investition ist – in ein Unternehmen und das persönliche Wachstum.

Wachstum bedingt auch immer Investment, daher sollte dies doch ein guter Anlass sein, gewisse Prozesse zu überarbeiten. Für die Überarbeitung und Optimierung von Arbeitsprozessen ist es nicht verkehrt jemanden zur Hilfe zu holen. Eine kompetente Beratung und Hilfe bei der Umsetzung sind wichtige Elemente für eine optimale und reibungslose Umsetzung.

Bereit für deinen beruflichen Neuanfang?

Wir machen unsichtbare Jobs sichtbar. Denn auf JobSwop.io findest du nicht nur offene Stellen, sondern auch besetzte Stellen anderer wechselwilliger Mitarbeiter.

Starte jetzt kostenfrei und anonym – zu jeder Zeit.

1 Gedanke zu „Wie kann ein Unternehmen von der Digitalisierung profitieren?“

  1. Eine wirklich gelungene Zusammenfassung zum Thema Digitalisierung. Wir selbst sind ja selbstständig im IT Bereich und für uns ist Digitalisierung unglaublich wichtig. Es gibt immer noch ein paar Kunden, die finden das nicht ganz so toll, aber die versuchen wir zu überzeugen. Und nicht umsonst sind Arbeitnehmer so motivierter und bringen mehr Leistung.
    Viele Grüße
    Sandra

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Lege die 2 Puzzle-Teile übereinander

Das könnte dich interessieren

Profil
Impulse für deine Arbeit

Jobwechsel – worauf du bei einem beruflichen Neuanfang achten solltest

Der Wunsch nach einem beruflichen Neuanfang kann unterschiedliche Gründe haben. Nicht immer ist es dabei die Unzufriedenheit im aktuellen Unternehmen. Auch eine größere Veränderung im eigenen privaten Umfeld kann dazu führen, dass der Job nicht mehr zum Privatleben passt. Demzufolge ist es vollkommen legitim sich neu zu orientieren und einen Jobwechsel in Betracht zu ziehen.

Weiterlesen »
pinocchio
Fachkräftemangel

Fachkräftemangel in Deutschland – alles eine Lüge?

Befasst man sich näher mit dem Thema Fachkräftemangel, bekommt man im Netz mehr Gründe geliefert, warum das alles eine Lüge sein soll als zielführende Lösungsvorschläge. Zukunftsberechnungen über tausende offene Stellen werden den Machenschaften von Lobbyverbänden zugeordnet. Unbesetzte Stellen sind die eigenen Versäumnisse von Unternehmen. Wie lassen sich solche unterschiedlichen Interpretationen einordnen? Fachkräftemangel in Deutschland –

Weiterlesen »