Diese Jobs liegen 2022 voll im Trend

Diese Jobs liegen 2022 voll im Trend

Inhaltsverzeichnis

Der Arbeitsmarkt unterliegt einem stetigen Wandel. Manche Jobs verschwinden von der Bildfläche, dafür werden andere neu „erfunden“. 2022 zeigen sich wieder neue Jobtrends und welche Berufe zukünftig gefragt sein werden. Dabei steigen auch die Anforderungen der Arbeitnehmer*innen an ihre Arbeitgeber.

Wir verraten euch in diesem Beitrag alles über die begehrtesten Jobs 2022 und in welche Richtung sich die Arbeitswelt entwickeln wird.

Diese Jobtrends zeichnen sich ab

Neben den Dauerbrennern sind 2022 einige neue interessante Berufsfelder in den Vordergrund gerückt. Gerade im Technologie- und IT-Sektor gibt es spannende neue Jobs, die einen sicheren Arbeitsplatz und ein gutes Gehalt versprechen.

Der Dauerbrenner: die Gesundheitsbranche

Der Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich steigt. Die Anzahl der besetzten Stellen in Alten- und Krankenheimen nimmt weiter ab. Wer in dieser Branche gerne Fuß fassen würde, hat gute Chancen. Die Entlohnung ist zwar nach wie vor eher niedrig angesetzt, allerdings kann man mit sehr viel Dankbarkeit seitens der Gepflegten rechnen und einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen.

Durch die Corona-Pandemie rückte ein weiteres interessantes Berufsfeld in den Mittelpunkt: die medizinische Forschung. Denn wo würde sich unsere Gesellschaft ohne diese hin entwickeln? Als Arbeitnehmer*in kommst du in diesem Bereich mit spannenden Projekten in Berührung und wirst immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Außerdem kannst du dir sicher sein, dass du in den nächsten Jahren eine lukrative Arbeitsstelle finden wirst.

Trend Job 2022

Feelgood-Manager

Niemals zuvor war es wichtiger, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. Denn nur in einem inspirierenden und motivierenden Umfeld, können Mitarbeiter*innen und Unternehmen wachsen. Deshalb sorgen Feelgood-Manager für ein gutes Betriebsklima und ein positives Miteinander unter den Kolleg*innen. Sie organisieren Partys, Events und andere Veranstaltungen, die das seelische und leibliche Wohl der Arbeitnehmer*innen fördern. Man ist also ganz auf die betriebliche Gesundheit fokussiert.

Boomende IT-Branche

Durch die Digitalisierung stehen Jobs der IT-Branche ganz oben auf der Liste der Trendjobs. Die Wahlmöglichkeiten sind vielseitig, die Arbeitszeiten und -orte meist flexibel gestaltbar und das Einkommen ansprechend. Ob Cloud-Architekt, Virtual-Reality-Designer, Software-Entwickler, IT-Security-Expert oder Gestalter von modernen Apps – die IT-Branche hat viele interessante Jobs zu bieten.

Tipp: Da IT´ler sehr flexibel in unterschiedlichen Branchen eingesetzt werden, bieten sich hier tolle Chancen für Quereinsteiger.

AI-Expert

Künstliche Intelligenz erstaunt beinahe jeden Menschen. Nicht verwunderlich, wenn man das Potenzial betrachtet, das mit deren Entwicklung einhergeht. Diese Art der Technologie wird noch lange erforscht werden und sich stets weiterentwickeln. Für Arbeitnehmer*innen bedeutet das einen spannenden und sicheren Arbeitsplatz, der zukünftig noch stärker gefragt sein wird.

Andere Trendjobs, die Karrierechancen bieten

Marketing, Social-Media, Nachhaltigkeit – diese Berufsfelder werden nicht alt. Jedes Unternehmen braucht eine Marketing- und Social-Media-Betreuung. Denn die Menschen wollen mehr als jemals zuvor erfahren, welche Werte Firmen und Organisationen pflegen und von welchen Personen diese vertreten werden. Die Persönlichkeit muss erfassbar und für Menschen zu spüren sein. Hand in Hand damit geht das Thema Nachhaltigkeit – nur Unternehmen, die nahhaltig auftreten, werden auf lange Frist Kunden gewinnen. Wir kaufen dort ein, wo wir wissen, dass wir für unsere Erde etwas Gutes hinterlassen.

Ohne Digitalisierung geht nichts mehr

Eines ist aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken: die Digitalisierung. Unabhängig davon, ob ein Job im Trend liegt oder nicht, er wird ganz bestimmt mit der Digitalisierung Schritt halten. Daher ist es wichtig, sich mit Programmen und anderen technologischen Anforderungen, die in der Arbeitswelt immer wieder gefragt sind, zu beschäftigen. Dies sind z. B. Kenntnisse über Programmiersprachen, Datenvisualisierungen, Datenschutzvorgaben, SEO-Optimierung, Online-Marketingstrategien etc.

Nachhaltigkeit

Andere Trends, die sich in der Arbeitswelt abzeichnen

Wie wir bereits in einem anderen Beitrag erwähnt haben, hat Corona die Arbeitswelt verändert. Arbeitnehmer*innen hinterfragen ihre Jobstellen. Man möchte etwas Sinnstiftendes in die Welt tragen und gibt sich nicht mehr so einfach mit nicht erfüllenden Jobangeboten zufrieden. Daher sind nun auch Arbeitgeber am Zug. Wer gute Mitarbeiter*innen einstellen möchte, muss einiges zu bieten haben.

Homeoffice

Seit der Pandemie fragen Mitarbeiter*innen nicht mehr nach Homeoffice. Unternehmen, die nicht bereit sind, ihren Arbeitnehmer*innen die Möglichkeit von Homeoffice zu bieten, werden verlieren. Können sich Arbeitgeber nicht anpassen, wird die steigende Fluktuationsrate für hohe Recruiting- und Onboarding-Kosten sorgen. Auf lange Frist wird man nach Arbeitsstellen suchen, in denen man flexibel agieren kann.

Diversity und Nachhaltigkeit

Sind für viele Arbeitnehmer*innen zwei entscheidende Faktoren, sich für oder gegen eine Arbeitsstelle zu entscheiden. Denn nur wenn grundlegende Werte übereinstimmen, kann man sich als Teil eines Größeren verstehen und eine langfristige Zukunft in einem Unternehmen planen. Außerdem werden nur die Firmen, die auf Vielfalt und nachhaltige Arbeitsweisen setzen, langfristig Bestand haben.

Mentale und körperliche Gesundheit

Nur wer gesunde Mitarbeitende hat kann mit einer Top-Performance rechnen. Es wird immer bedeutender in die Gesundheit der Arbeitnehmer*innen zu investieren und ein betriebliches Gesundheitsmanagement zu etablieren. Sei das in Form von betrieblichen sportlichen Aktivitäten oder einem gesunden Mittagessen. Auch das mentale Wohlbefinden will gestärkt werden, damit Motivation wie Konzentration hoch bleiben und einem Burnout vorgebeugt wird. Arbeitnehmer*innen werfen daher immer häufiger einen genauen Blick auf die gesundheitlichen Initiativen, die ein Unternehmen auf den Weg bringt.

Wer nach guten Jobchancen sucht, sollte sich also in der IT-Branche umsehen oder sich mit gesundheitlichen Themenfeldern auseinandersetzen. Denn Digitalisierung und körperliches wie geistiges Wohlbefinden rücken weiter in den Mittelpunkt der Gesellschaft und werden immer wichtiger für uns werden. Allumfassend zu agieren, sich immer wieder neues Wissen anzueignen und die Ohren für Trends offen zu lassen, ist für Arbeitnehmer*innen wie Arbeitgeber essenziell. Denn ganz klar zu erkennen ist, dass wir nur noch gemeinsam Großes bewirken können – sei das im Unternehmen oder in der Gesellschaft.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
DIESE ARTIKEL KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN